news

News

Es ist dem Verband Musikschulen Schweiz ein grosses Anliegen, seine Mitglieder, die in die Mitgliedverbände eingebundenen Musikschulen mit ihren Lehrpersonen und weitere interessierte Kreise laufend mit aktuellen Informationen zu bedienen. Der Verband hat zu diesem Zweck verschiedene Instrumente geschaffen.

03.07.2014Medienmitteilung - am Verfassungsziel vorbei

Die vom Bundesrat im Kulturförderungsgesetz vorgeschlagene Umsetzung des Verfassungsartikels zur musikalischen Bildung ist über weite Strecken unbefriedigend.

23.01.2014Medienmitteilung BAK-Bericht

Das Bundesamt für Kultur hat mit der Medienmitteilung vom 21. Januar 2014 den Bericht der Arbeitsgruppe zur Umsetzung des neuen Verfassungsartikels Art. 67 a Bundesverfassung (BAK-Bericht) veröffentlicht. Nachfolgend finden Sie die Medienmitteilung und den Bericht zum Download:

23.01.2014BAK-Bericht

Untenstehend der BAK-Bericht zum Download:

23.01.2014Rapporto del gruppo di lavoro concernente l'attenzione dell'articolo 67a

Rapporto del gruppo di lavoro concernente l'attenzione dell'articolo 67a
Const. sulla formazione musicale a livello federale

16.12.2013Lehrplan 21

Der VMS hat die Vernehmlassungen der Kantone in ein Dokument gebracht und dieses als Konsultationsbericht eingereicht.

13.05.2013Leben und Musik nach dem Erdbeben

Wenige Stunden nach dem Schlusskonzert anlässlich des Europäischen Jugendmusikfestival ALLEGROMOSSO 2012 ereignete sich  in der Emilia-Romagna ein Erdbeben der Stärke 5,9 und zerstörte neben historischen Bauwerken auch die Musikschulen der Region Modena.

Eine ausserordentliche Solidaritätswelle innerhalb der EMU Musikschulen unjmittelbar nach dem Festival geschah. Die Spenden konnten folgendes bewirken:

  • Finanzierung von 125 Musikschulbeiträgen für Musikschüler, deren Familien durch das Erdbeben Zuhause und Arbeitsstellen verloren hatten
  • Reduktion von 30% der Gebühren für die Beteiligung von Kindern in Kindergarten und Primarschule an Musikerziehungsprojekten, welche Jahre zuvor an Volksschulen eingeführt wurden (75 Kindergartenklassen und 157 Primarschulklassen
  • Gratislektionen an Primarschulen für behinderte Kinder
  • Erwerb von Instrumenten, inklusive 3 Klaviere, welche durch das Erdbeben verloren gingen oder zerstört wurden
  • weitere Spenden werden auch für die nächsten Schuljahre gebraucht, weil die Schäden durch das Erdbeben nicht so schnell behoben werden können
  • Die Namen der Spenderinnen und Spender sind auf dieser Website publiziert: www.fondazionecgandreoli.it

mehr...

24.04.2013Neue kollektive Krankenversicherung zu attraktiven Prämien

Der Verband Musikschulen Schweiz hat für Verbandsmitglieder sowie für die im gleichen Haushalt lebenden Familienangehörigen (Ehe- und Lebenspartner, Kinder und Jugendliche bis zum 30. Altersjahr) einen neuen Kollektivvertrag abgeschlossen.

Ab sofort können die Versicherungen der Sanitas Produktlinie abgeschlossen werden. Das  Wincare Angebot bleibt bestehen. Das Angebot von Sanitas bietet auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Versicherungslösungen mit Sparpotenzial.

Die Vorteile auf einen Blick:

·         bis zu 15% Kollektivrabattauf ausgewählten Zusatzversicherungen

·         neue halbprivate und private Spitalversicherungen (Hospital Extra Liberty und Hospital Top Liberty) mit attraktiven Leistungen zu Toppreisen

·         kostenlose medizinische Beratung am Telefon (7/24)

·         Beratung und Hilfe bei Notfällen im Ausland, inklusive Rücktransport in die Heimat (Sanitas Assistance)

·         Online Kundenportal, das mit wenigen Klicks den Aufwand bei Versicherungsangelegenheiten verringert

 

Halbprivat- und Privatversicherte profitieren zusätzlich von den Preference Dienstleistungen wie einem persönlichen Berater, Leistungsberatung, medizinischer Zweitmeinung und Rechtsauskunft.

 

Interessiert?

Eine persönliche Offerte kann unter www.sanitas.com/corporateangefordert werden. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch unter 0844 150 150 oder per E-Mail an kontakt@sanitas-corporate.ch(Stichwort: Verband Musikschulen Schweiz,K009100).

mehr...

23.09.2012Klares JA für den Verfassungsartikel zur Musikalischen Bildung

Bekenntnis zu musikalischen Bildung

Das Schweizer Stimmvolk hat in der Volksabstimmung vom 23. September 2012 dem Verfassungsartikel «Musikalische Bildung» mit 73 Prozent JA-Stimmen zugestimmt. Sämtliche Stände haben das Volksbegehren angenommen. Das deutliche Resultat unterstreicht die grosse Bedeutung der Musik als unverzichtbaren Teil der Bildung und Kultur unseres Landes.

Der Verband Musikschulen Schweiz (VMS) mit seinen 437 eingebundenen Musikschulen zeigt sich hoch erfreut über den Ausgang der Abstimmung. «Mit der Verankerung der Musik in der Bundesverfassung haben wir ein grosses Ziel erreicht. Ich danke allen, die sich dafür eingesetzt haben», so die erste Reaktion von VMS-Präsidentin Christine Bouvard Marty. Sie weiss auch, dass es mit der Verankerung der musikalischen Bildung in der Verfassung nicht getan ist und weist auf die nächsten Herausforderungen hin: «Wir werden unsere Anliegen bei der Ausgestaltung des Bundesgesetzes einbringen und unsere Kantonalverbände bei der Erarbeitung der kantonalen Gesetze unterstützen».

Mit der Annahme des Verfassungsartikels ist eine wichtige Weichenstellung für eine Harmonisierung der Ziele des Musikunterrichts an Schulen wie auch für den Zugang der Jugend zur Musik und zur Förderung musikalisch Begabter vorgenommen worden. Der Bund wird nun die Ausarbeitung des Bundesgesetzes rasch an die Hand nehmen, das den Kantonen als Leitschnur für die Anpassung der kantonalen Gesetzesgrundlagen dienen wird.

Verband Musikschulen Schweiz

 

 

mehr...

28.03.2012Musikalische Bildung

Grundlagenpapier zur Musikalischen Bildung

Vergangenes Jahr hat sich der VMS zusammen mit dem Verband Schweizer Schulmusik (VSSM) in einer Arbeitsgruppe an die Erarbeitung eines Grundlagenpapiers zur Musikalischen Bildung gemacht. Ziel war, Leitlinien zu erarbeiten zur Frage, was Musikalische Bildung leisten soll. Das Papier liegt jetzt auf Deutsch und Französisch vor.

Nach einem allgemeinen Teil zur Definition der Musikalischen Bildung, folgen je ein Kapitel zu den Leitbildern der Schulmusik, der Musikschule und der Begabtenförderung. Im Anhang finden sich als Grundlagen-Dokumente die UN-Konvention über die Rechte des Kindes, die UNESCO-Resolution zur Bedeutung der kulturellen Bildung (1998), Artikel 2 (Chancengleichheit), 41 (Recht auf Bildung) und 69 (Kulturartikel) der Bundesverfassung. Am Schluss sind Erläuterungen und ein Argumentarium zur Volksinitiative «Jugend + Musik» angefügt.

Das Papier «Musikalische Bildung» bildet die notwendige Grundlage für ein Selbstverständnis nach innen und die Positionierung nach aussen. Es dient der Identitätsfindung aller musikalischen Bildungsverantwortlichen und Bildungsinstitutionen und soll diese beim Erkennen und Übernehmen der eigenen Verantwortung als Teil der Bildungslandschaft unterstützen. Nach aussen manifestiert das Papier ein breit abgestütztes Auftreten im Interesse der Musikbildung und dient als Argumentarium im Abstimmungskampf für die Musikinitiative.

27.03.2012Initiative "Jugend und Musik"

Hier die neusten Informatinen zur Initiative "Jugend und Musik"

Initiative «Jugend + Musik» zugunsten eines Gegenvorschlags zurückgezogen

Wie wir unmittelbar nach Bekanntwerden informiert haben, wurde die Initiative «Jugend + Musik» zugunsten eines Gegenvorschlags zurückgezogen, der den Forderungen der Initiative weitestgehend entspricht:

Art. 67a (neu) Musikalische Bildung

1 Bund und Kantone fördern die musikalische Bildung, insbesondere von Kindern und Jugendlichen.

2 Sie setzen sich im Rahmen ihrer Zuständigkeiten für einen hochwertigen Musikunterricht ein. Erreichen die Kantone auf dem Koordinationsweg keine Harmonisierung der Ziele des Musikunterrichts an Schulen, so erlässt der Bund die notwendigen Vorschriften.

3 Der Bund legt unter Mitwirkung der Kantone Grundsätze fest für den Zugang der Jugend zum Musizieren und die Förderung musikalisch Begabter.

Absatz 1 entspricht ganz der Initiative, Absatz 3 dem Kompromissvorschlag der IG. Mit dem neuen, breit abgestützten Bundesbeschluss wird in einem zusätzlichen Absatz 2 die Verantwortung für einen hochwertigen Musikunterricht zwischen Bund und Kantonen, entsprechend ihren Zuständigkeiten, zwar geteilt, aber es wird sichergestellt, dass eine entsprechende Umsetzung auf kantonaler Ebene auch erfolge, «hat der Bund doch die Kompetenz, die Kantone zum Handeln aufzufordern», so die Präsidentin des Initiativkomitees, Ständrätin Christine Egerszegi-Obrist.

Über den weiteren Fahrplan des Abstimmungskampfs sowie über inhaltlich Aspekte wird die IG Musikinitiative demnächst informieren.

www.musikinitiative.ch

mehr...

13.12.2011Musikmanagement - Der Leitfaden für die Praxis

Das Buch – hervorgegangen aus dem Studiengang MAS Musikmanagement, einem Weiterbildungsangebot der Hochschule der Künste Bern – widmet sich in drei Kapiteln den Themen und Aspekten des Selbstmanagements (personale Kompetenz im künstlerischen Kontext), der Leadership (Führung in Musikschulen und Musikinstitutionen) sowie des Konzept- und Projektdesigns (Konzeption, Realisierung und Kommunikation von musikalischen und interdisziplinären Projekten).

Zielpublikum sind einerseits Musikerinnen und Musiker, welche sich auf dem Berufsmarkt profilieren beziehungsweise behaupten möchten, und andererseits Leiterinnen und Verantwortliche von Musikinstitutionen – insbesondere Musikschulen – sowie von grösseren musikalischen oder interdisziplinären Projekten. Die fundierten Beiträge namhafter Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis umreissen die breite Themenpalette zu Musikmanagement, flechten theoretische Modelle ein und erteilen vor allem konkrete Tipps für die (Musik)Praxis. Die Publikation leistet zudem als Nachschlagewerk nützliche Dienste.

Zusätzlich erhalten die Leserinnen und Leser mit diesem Buch Zugriff auf eine Website, die ergänzende Informationen sowie Adress- und Linklisten enthält und auf der Checklisten, Masken und die im Buch vorgestellten Tools zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen.

08.06.2011Schweizerin präsidiert Europäischen Musikschulverband

Jahrestagung der European Music School Union (EMU) in der Kulturhauptstadt 2011 Tallinn

vms

News

Newsletter

Schweizer Musikzeitung SMZ

Lesen Sie die aktuelle Ausgabe der Schweizer Musikzeitung online:

www.musikzeitung.ch


Direktlink zu den VMS-Verbandseiten:

www.musikzeitung.ch/vms