Informationen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie

Ab Montag, 19. April 2021, treten weitere Lockerungen der Massnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie in Kraft. 

An den Musikschulen können weiterhin alle Präsenzangeboten im Einzelunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Gruppen- und Ensembleangebote (Unterricht, Proben, Auftritte ohne Publikum) für Kinder und Jugendliche Jahrgang 2001 oder jünger ohne fixe Obergrenze an Personen stattfinden. Das gilt auch für  Aktivitäten mit Gesang, Singkreise und Chöre. Die Angebote sind mit Schutzkonzept und unter Einhaltung der Grundregeln zu Abstand, Masken und Lüften durchzuführen.

Für Gruppen- und Ensembleangebote inkl. Gesang für Erwachsene (Jahrgang 2000 oder älter) in Innen- und Aussenräumen gilt neu eine maximale Gruppengrösse von 15 Personen. Es sind Gesichtsmasken zu tragen und die Abstandsvorgaben (mind. 1.5 m) einzuhaltenFür Aktivitäten, die mit Singen, Blasmusik oder einer erheblichen körperlichen Anstrengung verbunden sind und in Innenräumen ohne Maske ausgeübt werden, muss für jede Person eine Fläche von mindestens 25m2 zur ausschliesslichen Nutzung zur Verfügung stehen oder es müssen wirksame Abschrankungen angebracht werden. Im Freien muss die Abstandsvorgabe eingehalten oder eine Maske getragen werden. Aufführungen im nichtprofessionellen Bereich vor Publikum bleiben verboten.

Schulkonzerte und ähnliche Anlässe können virtuell ohne Publikum stattfinden. Weitere Informationen finden Sie im Rahmenschutzkonzept des VMS für die Musikschulen.

Bitte beachten Sie, dass in der geltenden «besonderen Lage» von den Kantonen strengere Regeln erlassen werden können. Diese haben in jedem Fall Vorrang.

Rahmenschutzkonzept für Musikschulen vom 15. April  2021
Infoschreiben 7 des VMS vom 29. Oktober 2020 mit Update 30. Oktober 2020
SUISA-VMS: Corona-Spezialregelung für Aufschaltung von Audio- und Video-Files auf Musikschul-Webseiten (gilt bis Ende 2021)
Strategische Handlungsansätze für das Schuljahr 2020 / 2021 an den Musikschulen der Schweiz (2. Juni 2020)