Informationen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie

Der Bundesrat hat ab dem 28. Februar 2020 Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus eingeleitet und bis am 21. März schrittweise verschärft. Ab dem 27. April hat er die Massnahmen in drei Schritten wieder gelockert.

Seit Montag, 22. Juni 2020, sind die Massnahmen zur Bekämpfung des neuen Coronavirus weitgehend aufgehoben. Einzig Grossveranstaltungen bleiben bis Ende August verboten.

Damit kehren auch die Musikschulen ab dem 22. Juni in eine grösstenteils reguläre Funktionsweise zurück. Zur Prävention einer 2. Welle bleiben die allgemeinen Schutzmassnahmen gültig, jedoch unter vereinfachten, für alle Bereiche einheitlichen Vorgaben. Das Abstandhalten wird auf 1.5m reduziert und bleibt gemeinsam mit der Handhygiene die wichtigste Schutzmassnahme, ergänzt durch die Gewährleistung der Möglichkeit einer Rückverfolgung bei Auftreten eines Corona-Falles («Contact Tracing»).

Die angepassten Erläuterungen des VMS zu den vereinfachten Grundregeln des Bundes vom 19. Juni und den Grundprinzipien zuhanden der Musikschulen finden sich im Infoschreiben 6 des VMS an die Musikschulen.

SUISA-VMS: Corona-Spezialregelung für Aufschaltung von Audio- und Video-Files auf Musikschul-Webseiten

Informationsschreiben 1 des VMS: Schulschliessungen infolge der Coronapandemie (15. März 2020)
Informationsschreiben 2 des VMS: Finanzen (25. März 2020)
Informationsschreiben 3 des VMS: Längerfristige Auswirkungen der Schulschliessung (8. April 2020)
Informationsschreiben 4 des VMS: Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts (30. April 2020/4. Mai 2020)
Informationsschreiben 5 des VMS: Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts, 2. Etappe (29. Mai 2020)
Strategische Handlungsansätze für das Schuljahr 2020 / 2021 an den Musikschulen der Schweiz (2. Juni 2020)
Informationsschreiben 6 des VMS: Anpassung der Empfehlungen an die  vereinfachten Grundregeln des Bundes (22. Juni 2020)