Informationen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie

Der Verband Musikschulen Schweiz (VMS) setzt sich laufend mit der Bewältigung der unmittelbaren Herausforderungen und auch mit den längerfristigen Auswirkungen der vom Bund angeordneten Massnahmen auseinander. Dazu gehört primär die situations- und zeitgerechte Information der Kantonalverbände und der Musikschulen. Zu diesem Zweck hat sich der VMS am 16. März 2020 sowie am 25. März 2020 je mit einem Schreiben an die Delegierten der Kantonalverbände und an die Präsidien der Musikschulen gewandt und die zum damaligen Zeitpunkt möglichen Empfehlungen abgegeben. Er informiert weiter über die Kommunikationskanäle des Verbands – Newsletter, SMZ und Website – falls erforderlich, per E-Mail direkt an die Musikschulen.

Der VMS empfiehlt den kantonalen Verbänden und den Musikschulen, alternative Angebote zu entwickeln wie Fernunterricht –Anregung zum Familienmusizieren – digitale Fortbildung der Lehrpersonen – Konzept und Projektplanungen und weiteres mehr. Er appelliert an die Kreativität der Musikschulen und begrüsst originelle Ideen und Aktionen zugunsten der Schülerinnen und Schüler. Er fördert den Austausch und die Vernetzung der Musikschulen unter einander indem er Anregungen zu oben genannten Aktivitäten per E-Mail entgegennimmt und den Musikschulen in geeigneter Form zugänglich macht.

Der Vorstand des Verbands Musikschulen Schweiz ist sich bewusst, dass wir uns alle im Ausnahmezustand befinden. Er wünscht allen Musikschulen und ihren Teams viel Zuversicht und dankt allen für das engagierte Mittragen.

Der Vorstand des VMS