Begabtenförderung

Ziele der musikalischen Bildung an den Musikschulen ist die Heranführung aller Kinder und Jugendlichen an das aktive Musizieren. Der Bildungsauftrag umfasst ebenso die musikalische Breitenförderung wie das Erkennen und Fördern von musikalischen Begabungen. Die musikalische Begabtenförderung adressiert in spezifischer, individuell angepasster Weise Kinder und Jugendliche mit ausgeprägter, überdurchschnittlicher musikalischer Begabung. Diese Förderung beginnt ab früher Kindheit und setzt sich fort bis in die Gruppe der Jungtalente, die einen beruflichen Werdegang ins Auge fassen. Der VMS nimmt sich dieses immer zentraleren Themas im Rahmen der Arbeitsgruppe «Begabtenförderung» intensiv an. In dieser AG wurde im März 2017 der «Leitfaden zur Förderung von musikalischen Begabungen in der Schweiz» als Beitrag zum Aufbau von Förderstrukturen auf nationaler Ebene erarbeitet.

Für die fachliche und politische Arbeit des Verbands ist es zudem wichtig, das bisher bestehende Angebot der musikalischen Begabtenförderung zu kennen. Zu diesem Zweck hat der VMS zwischen Dezember 2017 und Juli 2018 eine gesamtschweizerische Umfrage durchgeführt und Angebote der Begabtenförderung an subventionierten Musikschulen und Volksschulen erfasst, die im Grundsatz einen kontinuierlichen Charakter haben und auf die intensive Weiterentwicklung der musikalischen Kompetenzen über mindestens ein Jahr oder in der Regel über längere Zeiträume angelegt sind.

Leitfaden zur Förderung von musikalischen Begabungen in der Schweiz zum Download
Umfrage zur musikalischen Begabtenförderung in der Schweiz zum Download